Loading…

Innovativ und voller Tatendrang

Kein Projekt ist ihm zu kompliziert, keine Planung zu langwierig und es gibt kaum eine Herausforderung, die er nicht annimmt. Michael ist die Motivation in Person. Gibt es ein Problem, ist er mit einer Idee zur Stelle. Er gehört zu jenen Menschen, die man anruft, wenn eine individuelle Lösung gebraucht wird.

In seinem Ingenieurbüro für Maschinenbau wird gebaut, konstruiert, entwickelt und gestaltet. Und das mit Hingabe. Er berät und tüftelt, organisiert und konzipiert ausgeklügelte Projekte für große und kleine Kunden. Ein paar Minuten in seinem Büro und man merkt, dass er seine Arbeit richtig gerne macht. Es ist diese ganz wesenseigene Energie, die man spürt, wenn jemand vollständig in seinem Element ist. Wenn Arbeit nicht mehr primär als Job wahrgenommen wird, sondern als Teil des Lebens. Ich habe das Gefühl, Michael hat genau das umgesetzt. Denn er hat sein Büro im eigenen Haus integriert und kombiniert Familie und Beruf mit einer beeindruckenden Leichtigkeit. Er ist zwar auch viel unterwegs und arbeitet bei großen Projekten oft auch am Abend und an Wochenenden, aber es macht den Eindruck, als würde er dafür die restliche Zeit umso bewusster mit seinen Kindern und seiner Frau Daniela verbringen. Ich weiß natürlich, dass dies im Hintergrund mit viel Vorbereitung, guter Organisation und Kommunikation verbunden ist und auch deswegen so gut funktioniert, weil sich Daniela und Michael einfach wunderbar ergänzen und gegenseitig unterstützen. Ich bin fasziniert von der entspannten Haltung, die die beiden an den Tag legen und es macht den Eindruck, dass sie auch in bewegten Zeiten immer den Überblick bewahren. Wie machen sie das? Ich glaube, ihr Geheimnis ist, dass sie immer das Gespräch miteinander suchen, eine wundervolle Wertschätzung für die Aufgaben des anderen empfinden und diese auch ausdrücken können. Michaels Arbeit ist zwar präsent, aber er geht auch an die gemeinsamen Freizeit-Projekte mit mindestens genau so viel Begeisterung und Elan heran. Ich bekomme natürlich nicht nur eine Führung im Haus und im Büro, sondern auch im wunderbaren Garten, den sich die Familie mit einem Kater, drei Hühnern und zwei Enten teilt. Dass die Namen der Hühner mit „H“ beginnen und die Namen der Enten mit „E“ rundet das Thema Organisation bestens ab, ich bin zugegeben nur etwas irritiert, dass der Kater nicht Konstantin, sondern Moritz heißt. 🙂

Ganz unabhängig davon, wie wir unser Leben gestalten und in welchem Bereich wir arbeiten, immer wieder aufs Neue die Balance herzustellen, die man für sich und sein Umfeld braucht, ist für mich der Schlüssel zur Zufriedenheit. Ich glaube, wenn sich das Leben zu einem großen Ganzen verbindet und wir es schaffen, Beruf und Privat nicht in Konkurrenz zueinander zu stellen, fangen wir an, unser Dasein viel bewusster wahrzunehmen. Dazu gehört auch, Sinnhaftigkeit in dem zu sehen, was wir tun und uns verbunden zu fühlen mit dem eigenen Wissen und der eigenen Kraft. Natürlich sind wir trotzdem immer unter dem Einfluss der Energie, die uns umgibt, insbesondere wenn wir Familie haben, und als Mensch haben wir eine Bandbreite an Gefühlen in uns, die nicht versteckt werden wollen. Wichtig ist daher, sein eigenes Wesen gut genug zu kennen, um entsprechend auf die eigenen Bedürfnisse reagieren zu können. Das vermittelt uns Selbstermächtigung und bringt uns weg vom Gefühl der Fremdbestimmtheit. Aus meiner eigenen Erfahrung und aus den Gesprächen, die ich bisher geführt habe, weiß ich, dieser Zugang lässt uns sanfter mit uns selbst sein und als Resultat auch empathischer mit unserem Gegenüber, sowohl in der Arbeit, als auch in der Familie und mit Freunden. Und spätestens da wird für mich deutlich, dass alles untrennbar miteinander verwoben ist und sich gegenseitig beeinflusst. Es liegt an uns selbst, bereit zu sein, unser Element in diesem Kreislauf zu finden und es authentisch zu leben. Wie das für jeden am besten funktioniert ist natürlich ganz individuell. Denn jeder hat schließlich andere Prioritäten, andere Vorstellungen und Werte und je besser wir diese kennen, desto eigenmächtiger können wir unsere Zufriedenheit selbst gestalten.

Danke an alle, die, wie Michael, der Welt auf ihre ganz eigene Weise zeigen, dass nicht immer alles schwer gehen muss, dass wir eine ganze Menge bewegen können, indem wir aktiv und aufmerksam durch den Tag gehen und dabei ganz unaufgeregt einfach Freude am Tun haben.

Mehr Informationen zu seinem Ingenieurbüro gibt es hier: http://www.i-mm.at

Schreibe einen Kommentar